Berufsförderung








Leitbild  

Angebote  

Berufsförderung  

Landesprogramm  
Mentoring  


Veröffentlichungen  

abgeschlossene  
Projekte  


Stellenangebote  

Kontakt  




Meslek Evi - Berufsförderung

Aufgabe des Projektes
Das Projekt Meslek Evi – Berufsförderung – erteilt seit 1989 ausbildungsbegleitenden Förderunterricht in kaufmännischen, pflegerischen, sozialen und medizinischen Berufszweigen und richtet sich an Auszubildende nichtdeutscher Herkunftssprache. Das Angebot richtet sich an weibliche Auszubildende.

Wie wir arbeiten
Die Förderung des Deutschen als Zweitsprache in fächerübergreifenden Zusammenhängen ist ein wesentliches Arbeitsprinzip des von Meslek Evi erteilten Stützunterrichts. Der Förderunterricht geht von den individuellen Lernbedürfnissen der Auszubildenden aus und erfolgt in Kleingruppen. Phasenweise (z.B. im Probehalbjahr oder in Zeiten der Prüfungsvorbereitung) kann Einzelunterricht in Anspruch genommen werden. Neben der kontinuierlich zur Ausbildung erteilten und langfristig angelegten Förderung besteht das Angebot zur kurzfristigen Lernberatung (z.B. bei Ausbildungsklippen oder bei der Erstellung von Praktikumsberichten).

Zuwendungsgeber
Das Projekt Meslek Evi-Berufsförderung wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Berlin. In der Zeit von 1992 bis 2004 erteilte das Projekt Meslek Evi - finanziert über das damalige Landesarbeitsamt Berlin - ausbildungsbegleitenden Unterricht für Lernende nichtdeutscher Herkunftssprache, die eine Ausbildung zur Arzthelferin, Zahnarzthelferin und Pharmazeutisch-technischen Assistentin absolvierten.

Meslek Evi ist eine Abteilung des Vereins Elisi Evi e.V. und steht in enger Kooperation mit dem Nachbarschaftshaus „Centrum“ und den dort tätigen Projekten.